• Zwangsversteigerungen - Wir beraten Sie zu Immobilien Angeboten!

  • Zwangsversteigerung

  • Man unterscheidet zwei Arten der Zwangsversteigerung, die Vollstreckungsversteigerung und die Teilungsversteigerung. Wenn allgemein von der Zwangsversteigerung die Rede ist, meint man damit in der Regel die Vollstreckungsversteigerung, mit der sich in erster Linie auch unsere Internetseite befasst. In so einem Fall wird die Immobilie zwangsversteigert, wenn der Eigentümer seinen damit verbundenen Zahlungsverpflichtungen nicht mehr nachkommen kann, sei es gegenüber der Bank oder anderen Gläubigern.

    Dagegen sind sogenannte Teilungsversteigerungen oft das traurige Ende von Erbstreitigkeiten oder Ehescheidungen. Sollten Sie sich für eine solche Immobilie interessieren, müssen Sie folgendes beachten:

    • Mit der Teilungsversteigerung erlöschen keine Baulasten oder Gläubigerrechte. Als Ersteher müssen Sie diese in voller Höhe zu Ihrem Gebot hinzurechnen.
    • Den Mietern gegenüber haben Sie kein vorzeitiges Kündigungsrecht. Bewohnt einer der Eigentümer die Immobilie selbst, dann kommt der Zuschlagsbeschluss auch hier einer Räumungsaufforderung gleich.
    • Es ist möglich, dass einer der Miteigentümer an der Versteigerung als Bieter teilnimmt, um der alleinige Eigentümer der Immobilie zu werden.
  • Warum Immobilien aus Zwangsversteigerung?

    Eine Zwangsversteigerung eröffnet Ihnen zwar die Chance zu einer günstigen Immobilie – wenn nicht sogar zu Ihrem Traumhaus –, birgt aber auch einige Risiken, die nicht zu verachten sind. Deswegen gilt es, sich so gut wie möglich über das Thema zu informieren, um die Vor- und Nachteile genau abwägen zu können.

  • Aus der Statistik...

    Die Zahl der Zwangsversteigerungen nimmt Jahr für Jahr stetig zu. So wurden laut WELT ONLINE im Jahr 2007 beinahe 92.000 Immobilienversteigerungen gezählt. Auffallend war dabei, dass es besonders viele Eigenheimbesitzer in den neuen Bundesländern traf. Das Statistik-Portal statista informiert ebenfalls regelmäßig über die Anzahl zwangsversteigerter Immobilien in Deutschland (Quelle). Demnach wurden im Jahr 2014 mit 31.000 Objekten deutlich weniger Zwangsversteigerungen registriert als noch in den Vorjahren. Für einzelne Bundesländer sind bei diesem Anbieter zudem separate Statistiken verfügbar.

  • Statistik: Anzahl der zwangsversteigerten Immobilien in Deutschland in den Jahren 2006 bis 2014 | Statista
    Mehr Statistiken finden Sie bei Statista